Weintelegramm 22

Es ist ein unglaubliches Versäumnis der Politik, dass ein Antrag auf Anerkennung der Mosel als Weltkulturerbe noch nicht bei der UNESCO eingereicht wurde +++ seit 1992 ist die Liste der Kulturlandschaften offen und elf Weingebiete inklusive des Mittelrheins sind schon aufgenommen +++ an der Mosel setzen Politiker aber lieber auf den geplanten Hochmoselübergang, ein monströser Rückfall in den Betonfetischismus der 1970er-Jahre +++ wenn so etwas über einem Weltkulturerbe wie dem Kölner Dom (er würde unter die Hochmoselübergang passen!) geplant wäre, gäbe es einen riesen Aufschrei +++ die Schönheit der Mosel dagegen scheint den Politikern unbekannt zu sein, deswegen musste ich handeln. +++ Am 26. Mai (meinem 48. Geburtstag) habe ich in Ürzig der Mosel das Prädikat Wein-Weltkulturerbe verliehen!

This entry was posted in Wein Telegramm@de. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *