Wein des Monats: Oktober 2010

2009 Riesling „Weißes Rauschen“

Weingut Tesch für Die Toten Hosen

66,- für 6 Flaschen ink. Verpackung & Versand

Weißes Rauschen“, ein ebenso logischer wie rätselhafter Name für einen Weißwein mit gefährlich viel Frische. So heißt die neue Weinkreation von Martin Tesch aus Langenlonsheim/Nahe und Punk-Rock-Legende Die Toten Hosen aus Düsseldorf/NRW. „Punk und trockener Riesling, wo zum Teufel soll das hinführen ?“ schreit jemand von hinten. Ist doch klar, wo wir sonst vielleicht nicht hinkommen, zu einer unbekümmerten Freude jenseits aller engen deutschen Schubladen und Konventionen. Wodurch wird das möglich? Ein Wein aus dem „Yellow Submarine“, wie Tesch seinen Keller nennt, ein Wein, der das ganze Aromenspektrum und den Säure-Blitz der Riesling-Traube direkt in Glas, Mund und Hirn schießen läßt, ohne daß irgendwas Spießiges oder Banales dazwischen funkt. Bei der Auswahl des Weins, seiner Benennung und der Bekleidung der Flasche waren die Hosen tatkräftig dabei.

Ja, ich wollte eigentlich einen anderen Wein als Wein des Monats Oktober vorstellen (sorry, Christian, nächstes Monat bist Du dran !), dann kam ich vor wenigen Tagen zum Weingut Tesch – mir schien es, als sei ich mit dem Fallschirm hart gelandet– und obwohl es bei Dr. Tesch in den letzten zehn Jahren eine schier unglaubliche Reihe von Wein-Innovationen gab – so viele, daß ich mir keine weitere Überraschung vorstellen konnte – und da stand „Weißes Rauschen“ auf dem Tisch. Zuerst dachte ich, es handele sich nur um noch einen guten Tesch-Riesling mit einem witzigen Namen. Es stimmt, dass dieser Wein ganz trocken und ganz straight ist, wie immer beim Man-in-Black des deutschen Weins, aber das erste Riechen und Schmecken machte deutlich: hier ist ein Gewächs, dessen eigenwillige Fruchtnote (verdammt nochmal, welche Frucht ist es ???) und Weder-hart-noch-weich-Geschmack dem gleichermaßen eigenwilligen Namen entspricht.

Auf dem Rückenetikett befindet sich ein starker Text von den Hosen und auf deren Website wiederum ein ähnlich direktes Interview mit Dr. Tesch:


Weitere Information und Bestellung über www.dth.de

Nur Information:

Weingut Tesch

Naheweinstraße 99

55450 Langenlonsheim/Nahe

Tel.: 06704 / 9 30 40

E-Mail: info@weingut-tesch.de

Internet: www.weingut-tesch.de

This entry was posted in Wein des Monats@de. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *