Wein des Monats September 2012

Elbling Crémant von Stephan Steinmetz für € 9,-

Riesling ist die traditionelle Traubensorte an der Mosel, oder? Nein. Riesling ist seit vielen Jahrhunderten eine wichtige Traube für den Weinbau an der Mosel und seit dem späten 18. Jahrhundert die dominante Sorte in den Weinbergen der berühmten Weinbaugemeinden des Gebiets. Aber das geschah durch Verdrängung des Elblings. Er wächst an der Obermosel (oder Südlichen Wein-Mosel, wie sie sich jetzt nennt), seitdem die alten Römer ihn vor knapp zweitausend Jahre mitbrachten. Wenn man den Elbling Crémant von Stephan und Petra Steinmetz aus Wehr kostet, begreift man ganz schnell, warum das so ist. Mit dezenten Aromen nach Apfel und Zitrus, moderatem Zuckergehalt (was zu einem moderaten Alkoholgehalt im Wein führt) und ausgeprägter Säure ist die Traube geradezu prädestiniert für die Schaumwein-Erzeugung. Die zweite Gärung und die darauf folgende Lagerung auf der Hefe in der Flasche (die sogenannte Champagner-Methode) kitzeln einen ganzen Strauß von weiteren Aromen aus dem Elbling – in diesem Fall Erdbeeren und Weißbrot – und führen zu einer Kremigkeit, die die Säure des Weins wunderbar balanciert. Der Alkoholgehalt von nur 11,5% unterstreicht die leichtfüßige und heitere Art der Bubbles. Dagegen schmecken die meisten „billigen“ Champagner, die eigentlich überhaupt nicht billig sind, eher klotzig.

Es ist der Muschelkalkboden an der Südlichen Wein-Mosel – flussaufwärts von der Mündung der Saar in die Mosel gibt es keinen Schiefer und kaum noch Riesling – der diesen tollen Schaumwein ermöglicht. Er hilft Stephan und Petra Steinmetz auch, einen beeindruckenden Spätburgunder-Rotwein zu erzeugen – aber davon ein anderes Mal.

Der Elbling Crémant kostet € 9 von

Stephan & Petra Steinmetz

Am Markusbrunnen 6

54439 Wehr / Südliche Wein-Mosel

Tel.: (49) / 0 6583 / 2 34

E-Mail: info@stephan-steinmetz.de

Web: www.stephan-steinmetz.de

 

This entry was posted in Wein des Monats@de. Bookmark the permalink.

One Response to Wein des Monats September 2012

  1. Markus says:

    Ich habe die Weine 2002 oder 2003 das erste Mal probiert. Schon damals war ich von der Preis/Leistung der Weißweine und des Crémants überzeugt. Ein Weingut, das unbedingt entdeckt werden muss.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>